Presse und Konzertkritiken

Eugéne Mursky
1993 kam der aus Taschkent (Hauptstadt von Usbekistan) stammende Eugéne Mursky
nach Deutschland und begann ein künstlerisches Studium bei Reinhard Becker an der Musikhochschule Trossingen.
Ein Höhepunkt im künstlerischen Werdegang des Pianisten war 1994 die Verleihung
des 1. Preises beim World Piano Competition in London, verbunden mit dem Preis für
die beste Chopin-Interpretation.
Nach diesem großen Erfolg konzertiert er auf renommierten Bühnen in Europa, den USA
und im Fernen Osten. 1997 und 1998 setzte Eugéne Mursky sein Studium an der
Musikhochschule Hannover bei Prof. Einar Steen-Nökleberg fort.
In den folgenden Jahren gewann er mehrere internationale Wettbewerbe. Hinzu tritt eine umfangreiche kammermusikalische Tätigkeit. Von 1998 bis 2002 studierte Eugéne Mursky
in Salzburg und erhielt den Förderpreis des Mozarteums.

<< Presse / Konzertkritik
<< Archiv